Was ist Logopädie?

"logos" (griechisch) = Wort

"pädie" (griechisch) = erziehen, bilden, üben

Die Logopädie zählt zu den nichtärztlichen Heilberufen. Sie beschäftigt sich mit der Vorbeugung, Diagnostik, Therapie und Beratung von Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen.

Logopäden arbeiten auf der Basis einer ärztlichen Verordnung eines Haus-, Kinder-, HNO- oder Zahnarztes sowie Phoniaters, Kieferorthopäden oder Neurologen.

Bis zum 18. Lebensjahr übernimmt die Krankenkasse die Kosten der Behandlung, später ist eine Zuzahlung nötig.

In der Regel wird eine logopädische Therapie in Einzelsitzungen von je 45 Minuten durchgeführt, bei einer ausgestellten Erstverordnung von 10 Einheiten; anschließend können Folgeverordnungen verschrieben werden.

Logopädie und Sprachheilkunde bei Kindern und Jugendlichen

Logopäden orientieren sich an der normalen Sprachentwicklung eines Kindes. Je früher eine logopädische Therapie begonnen wird, umso schneller und höher ist der Therapieerfolg. Gerade im Kindergartenalter ist eine Therapie sehr sinnvoll, um dann später fit für die Schule zu sein.

Grundsätzlich wird an dem Sprach- oder Sprechproblem spielerisch gearbeitet.

 

So macht Lernen auch viel Spaß!

Praxis für Logopädie

Liane Hesselnfeld-Jost

Esens
Butterstraße 8
26427 Esens

Telefon: 04971 / 92 52 75

Mobil inkl. Kurznachrichten: 0151 / 53 93 42 45

Emstek
Halener Str. 2 b
49685 Emstek

Telefon: 04473 / 94 34 632